Die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) und die Arschroute 2

Erstellt von René Keller am 01. September 2008

Heute morgen meinte ich doch glatt, einen Porno-Link in meiner Historie gefunden zu haben. Obwohl ich eine entsprechende Seite nicht besucht hatte, fand sich im Firefox ein Eintrag “ASSRoute.cgi“. Ich wagte einen Klick und sah, dass es von einer Seite der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) stammt, bei der ich mir soeben eine Fahrt herausgesucht habe.

Offensichtlich werden alle Fahrtgesucht auf www.kvb-koeln.de in einem neuen Fenster mit dem ASSRoute.cgi geöffnet (einfach mal selbst ausprobieren).

Ich frage mich, ob es auf den englischsprachigen Besucher befremdlich wirkt, wenn er seine Bahnverbindung mit dem Skript namens “ARSCHfahrtstrecke.cgi” heraussucht. ;)

Trackbacks

Klicke den Link an, um zur ursprünglichen Seite zurück zu kehren.

Kommentare

You must be logged in to leave a response.

  1. Jörn Sep 01, 2008 14:04

    Anno 1999 war eine befreundete Familie aus den USA für ein paar Wochen wieder in Deutschland und besuchte uns. Damals war die Online-Auskunft noch nicht verfügbar, aber es gab zu jedem Fahrplan eine CD. Diese hieß “ASS-CD”. Als ich sie einlegte, um für das Mädel eine Strecke zu recherchieren, war sie doch einigermaßen verdutzt.

    ASS steht bei der KVB für “Auskunfts-Service-System” (http://www.kvb-koeln.de/german/fahrplan/index.html)… da hätte man sich echt was besseres einfallen lassen können.
    Allerdings, wenn ich bedenke, dass bis vor Kurzem die englischen Ansagen noch von de kölsche Urjestein vun de Leitställe op ängelisch mit kölsche Akzent verlesen wurde…